Aktuellste Meldung

100 Jahre Denkmal in Meßlingen

 

siehe Stadtverband Petershagen

 

 

 

#17.07.2021#

Info des LV zur LV-Versammlung

#17.07.2021#

Info des LV

Absage

Freiplätze 2021

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden,

 

hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass Sie jetzt die Anträge für die Freiplätze 2021 (wie gehabt) an den Landesverband schicken können.

Kameradin Jonitz hat mit dem Inhaber der Pension in Bad Zwischenahn gesprochen und die Pension macht jetzt wieder auf.

Der Antrag ist als Anlage beigefügt und bei Interesse bitten wir um schnellstmögliche Rückgabe. Die gemeldete Person wird von Kameradin Jonitz benachrichtigt.

 

Wir hoffen alle auf einen guten Sommer und auf eine bessere und gesunde Zeit.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Andrea Falkenberg

#21.05.2021#

Termin für Schießwartenachschulung 2021

#07.04.2021#

Der LV hat Termine bekannt gegeben.

 

06.03.2021

Info des LV / Peter Cramer

Werte Kameradinnen und Kameraden,

in sehr eingeschränktem Rahmen haben wir in der Heinbach wieder mit Einzel-Schießbetrieb begonnen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung sieht eine Ausnahme vom Vereinssportverbot vor:

§ 9 Sport (4) Ausgenommen von Absatz 1 und damit unter Beachtung der allgemeinen Regeln dieser Verordnung und anderer Rechtsvorschriften (insbesondere Arbeitsschutzrecht) zulässig sind 1. der Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) der Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen und berufsbezogenen Prüfungen sowie Übungs- und Leistungsnachweisen,

Die gelben Markierungen hat der Leiter des Sport- und Bäderamts der Stadt Siegen, Herr Martin Wagner vorgenommen.

Außerdem sagt das WaffG §14. (4) Für das Bedürfnis zum Besitz von Schusswaffen und der dafür bestimmten Munition ist durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes glaubhaft zu machen, dass das Mitglied in den letzten 24 Monaten vor Prüfung des Bedürfnisses den Schießsport in einem Verein mit einer eigenen erlaubnispflichtigen Waffe

1. mindestens einmal alle drei Monate in diesem Zeitraum betrieben hat oder

2. mindestens sechsmal innerhalb eines abgeschlossenen Zeitraums von jeweils zwölf Monaten betrieben hat.

Besitzt das Mitglied sowohl Lang- als auch Kurzwaffen, so ist der Nachweis nach Satz 1 für Waffen beider Kategorien zu erbringen.

 

Das WaffG gibt uns ganz präzise Bedingungen zur Aufrechterhaltung des Waffenbedürfnisses vor und die Coronaschutzverordnung lässt die Durchführung von Leistungsnachweisen zu. Deshalb dürfen Inhaber von WBK’s bei uns wieder den Schießsport zur Erfüllung der Forderungen des WaffG ausüben.

Der Rahmen hierzu ist entsprechend der Coronaschutzverordnung sehr restriktiv: Abstand untereinander 5m !  Also bei uns nur 1 Person auf dem Pistolenstand, max. 2 auf dem KK-Stand und in der Anmeldung. Da dann nur sehr wenige Schützen/innen teilnehmen können, wird das Zeitfenster pro Durchgang auf ½ h reduziert. Da die Ausnahme sich nur auf erlaubnispflichtige Waffen bezieht, muss der Luftdruckwaffenstand geschlossen bleiben. Eine telefonische Anmeldung ist zwingend erforderlich.

 Es geht hier ausdrücklich nur um den Nachweis nach §14 WaffG; kein Aufenthalt darüber hinaus, keine Geselligkeit, keine Gäste. Es gelten, wie gesagt die 5m Abstandsregel, Händedesinfektion beim Kommen und Gehen, Nachverfolgung durch Anmeldeliste, Mund-Nasenschutz (OP-Maske oder FFP2).

Die Stadt Siegen (Sport- und Bäderamt, Ordnungsamt) wurde am 20. Feb. per Email über unsere Absicht informiert; dann haben wir das alles diese Woche mit ein paar Schießleitern geübt und erfolgreich getestet. Fazit: Es funktioniert und kann für viele Vereine ein vorsichtiger Einstieg sein.

 Mit kameradschaftlichem Gruß, Gut Schuss und bleibt gesund,

Peter Cramer

03.03.2021

Info vom Bundesverband

Keine Bundesbeiträge im 2. Quartal 2021

 

Das MT vom 23.10.20 berichtet über die herunter gefahrenen Aktivitäten der Kyffhäuser und anderer Vereine.

 

#25.10.2020#

 

Veltheimer Kyffhäuser ermitteln König mit dem Bogen

 

siehe hier

#12.10.2020#

 

KK Minden verkauft

1x KK HW 660M

1X KK Anschütz Match 1907 

1x LG FWB

Siehe Fotos / Preis VB 

Adresse über Webmaster

siehe hier: Schiesssport

#15.09.2020#12.10.2020#

NEU ab 1. September

Änderung im Nationalen Waffenregister

Änderung zum 1. September

Mit dem 1. September 2020 werden neue Regelungen der Europäischen

Feuerwaffenrichtlinie ins Deutsche Waffenrecht überführt.

Ein Merkblatt findet ihr hier:Waffenrecht

#01.08.2020#

Corona-Vereinshilfe

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,

hier besteht die Möglichkeit einen Zuschuss für Vereine zu beantragen.

Achtung: die Anträge werden nicht an das Land NRW gerichtet sondern an Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold und Münster.

Die Landesregierung legt ein Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der Corona-Lage auf: Am 30. April 2020 hatte der Landtag mit breiter Mehrheit eine Antragsinitiative von CDU und FDP unterstützt, die das Auflegen eines Sofortprogramms für Heimat und Brauchtum zum Gegenstand hatte. Acht Wochen später ist es nun soweit: Das Sonderprogramm „Heimat, Tradition und Brauchtum“ wird – vorbehaltlich der Freigabe der Finanzmittel durch den Landtag Nordrhein-Westfalen – am Montag, 29. Juni 2020, veröffentlicht. Anträge können ab dem 15. Juli 2020 bei den Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen gestellt werden.

Dem Haushaltsausschuss des Landtages liegt für seine Sitzung am 29. Juni 2020 die Freigabe von Finanzmittel über 23 Millionen Euro aus dem NRW-Rettungsschirm vor. Mit einer Beschlussfassung kann das Sonderprogramm starten.

Ministerin Ina Scharrenbach: „Gerade jetzt in der Krise zeigt sich die Stärke des Ehrenamts in Nordrhein-Westfalen. Es sind, nicht nur aber auch, die vielen Vereine, die ihre Strukturen nutzen, um Nachbarschaftshilfen, Einkäufe etc. zu organisieren. In Nordrhein-Westfalen engagieren sich rund sechs Millionen Menschen unentgeltlich und freiwillig für unser Gemeinwohl.  Dieses Engagements findet vor Ort statt:  im Stadtteil, in der Nachbarschaft, im Dorf. Nicht wenige Vereine kommen durch die Pandemie in Schwierigkeiten. Großveranstaltungen sind verboten, Einnahmen brechen weg, das klassische Vereinsleben ruht größtenteils. Gleichzeitig bleiben die Vereine auf Kosten sitzen, denn Vereinsheime müssen unterhalten werden, Mieten entrichtet und andere Fixkosten getragen werden. Genau da setzt das Sonderprogramm der Landesregierung an. Traditionsvereine können vorbehaltlich der Beschlussfassung des Landtags einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 Euro beantragen.“

Gemeinnützige Vereine oder Organisationen, die im Sinne ihrer satzungsgemäßen Aktivitäten den Bereichen Heimat, Tradition und Brauchtum zuzuordnen sind, sollen zur Überwindung eines durch die Corona-Krise verursachten existenzgefährdenden Liquiditätsengpasses beim Land Nordrhein-Westfalen einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 Euro beantragen können. Die Unterstützung richtet sich nach dem tatsächlichen Bedarf.

Voraussetzung für die Gewährung der Sonderhilfe ist die Vermeidung eines durch die Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpasses, der zu einer Existenzgefährdung in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte. Die existenzbedrohende wirtschaftliche Lage und/oder der finanzielle Engpass muss aufgrund des Wegfalls von Einnahmen und/oder nicht zu verhindernden Ausgaben durch die Corona-Pandemie eingetreten sein.

Ein Beispiel:
Vereine erzielen mit der Durchführung von Festen oder durch zeitweise Vermietung oder durch Eintrittsgelder in der Zeit zwischen März und August regelmäßig Erlöse, die zur Deckung laufender Kosten zwingend erforderlich sind. Kann der Wegfall dieser Erlöse aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgeglichen werden, kann der Betrag gefördert werden, der zur Deckung unvermeidlicher laufenden Kosten erforderlich ist.

Zum Verfahren
Weitere Informationen zum Sonderprogramm sind hier auf der Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen abrufbar. Anträge können ab dem 15. Juli 2020 gestellt werden.

Info des LV zur Situation in der Corona-Krise

Sehr geehrte KK-Vorsitzende, sehr geehrte KK-Sportleiter, liebe Kameradinnen und Kameraden,

 

nachdem gestern beschlossen wurde*), ab heute in NRW Freizeitsport im Freien und ab Montag in Hallen etc. zuzulassen – natürlich unter Wahrung der Sicherheitsabstände – können wir ab Montag, 11. Mai die Schießstände wieder öffnen und mit dem Training beginnen. Wettkämpfe sind nach wie vor nicht zulässig; die Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen. Beide Dokumente müssen auf den Schießständen ausgehängt werden; für die Schützen zur Beachtung und u.U. fürs Ordnungsamt im Falle einer Kontrolle.

Die Ergänzung zur Standordnung kann natürlich in Abhängigkeit der individuellen örtlichen Gegebenheiten „nachgewürzt“ werden. Sie bildet nur den Rahmen, wie wir uns regelkonform verhalten sollen. Dieser Rahmen orientiert sich an den 10 Leitplanken des DOSB, nachdem die Fachsportverbände ihre individuellen Regeln aufgestellt haben; die des DSB sind unseren vergleichbar. Der KB ist auch eingebunden; auf Grund der zeitlichen Unterschiede kann der KB jedoch noch nicht bundesweit agieren.

 

Ergänzung zur Standordnung wegen Corona
2020-Corona-Ergänzung Standordnung LV.pd[...]
PDF-Dokument [264.3 KB]
Ergänzungen
2020-10_Leitplanken_DOSB Corona.pdf
PDF-Dokument [118.6 KB]

#10.05.2020#

125 Jahre Kyffhäuser Ovenstädt

Der Mai ist gekommen und damit der Geburtsmonat der Ovenstädter Kyffhäuser. Denn, so die Chronik, wurde Anfang Mai 1895 die Kameradschaft gegründet. Gutsbesitzer Gustav Jungcurt vom Strohhof war der erste Vorsitzende.  Somit ist die Kyffhäuser-Kameradschaft der älteste, existierende Verein in Ovenstädt.

Bereits am Anfang der Planungen für die Jubelfeier bremste die Corona-Pandemie den Festausschuss aus. Aber wenn es wieder möglich ist, soll es doch eine Feier geben.

#04.05.2020#

 

Ergebnisse der Kreismeisterschaft 2020

 

 

siehe Schießsport

 

#21.03.2020#

Wichtige Informationen

#18.03.2020#

#14.03.2020#

JHV der KK Ovenstädt-Hävern

 

siehe Stadtverband Petershagen

 

#09.03.2020#

 

JHV der KK Holzhausen/Porta

 

siehe hier

 

#08.03.2020#

Wildschwein-Pokal in Holzhausen

 

siehe hier

 

#03.03.2020#

Der geplante Ausflug zum MITTELBAU DORA wird auf 2021 verschoben. #26.02.2020#

KK Holzhausen

 

Hartmut Ottensmeier gewinnt den 3-Groschen Pokal

 

siehe hier

 

#10.02.2020#

Mike Oelker neuer Präsident der Hiller Kyffhäuser

 

siehe hier

 

#21.01.2020#

 

Schießwarteversammlung in Möllbergen

am 15. Januar 2020

 

siehe hier

 

#19.01.2020#

Tagesausflug zum Mittelbau DORA geplant.

 

siehe hier

 

 

#14.01.2020#

Weihnachtsschießen der KK Holzhausen.

 

siehe hier    

 

 

#07.01.2020#

Waffenrecht: Bundestag verabschiedet das Dritte Waffenrechtänderungsgesetz.

 

siehe Waffenrecht

 

#14.12.19#

Sachkundelehrgang im DSB

 

Frühjahr 2020 / hier in Barkhausen

wird verschoben !!!!

siehe hier 

 

#29.11.2019#18.03.2020#

Zeitungsbericht der Bundesversammlung

Neue Adresse und neue Telefonnummer der LV-Geschäftsstelle

 

Fragen rund um die Sportschützenbescheinigung

siehe Schießsport

 

Schießsportausrüstungen hier!

Neues Gebrauchtes wurde eingestellt!