Geplanter Tagesausflug zum Mittelbau Dora

Mit Mitteilung vom 25. Februar 2020 wird der Ausflug auf das nächste Jahr verschoben.

in Planung ist der 28.Juni 2020                                                                                  #16.02.20#

Ausflug zum Mittelbau DORA geplant

Anlässlich der 26. Reservistentagung in Fritzlar (Hessen) am 14.09.2019 haben der Präsident des Kyffhäuserbundes Heinz Ganz und der Beauftragte für die Bundeswehr im Landesverband Westfalen-Lippe, Ulrich Meyer zugleich Kameradschaftsführer der KK Meßlingen-Südfelde und Oberstleutnant der Reserve beschlossen, einen Ausflug mehrerer Landesverbände zur Gedenkstätte " Mittelbau DORA " in Nordhausen im Harz zu planen.

Der Ausflug soll im Frühsommer 2020 stattfinden; die konkreten Planungen beginnen ab Januar 2020.

Der Mittelbau DORA ist ein geschichtsträchtiger Ort.

Hier wurden 1944 / 1945 die V1 und V2 Raketen unter Tage produziert, nachdem 1943 Peenemünde als erste   Raketenversuchsanstalt der Nationalsozialisten von den Alliierten bombardiert worden war.

Die Entwicklung der Raketentechnik war der damaligen Zeit allen anderen weit voraus und obwohl diese

Entwicklung ausschließlich der Vergeltung im 2. Weltkrieg diente und unzählige Zwangsarbeiter dabei

ihr Leben lassen mussten: Eine Mondlandung 1969 hätte es zu diesem Zeitpunkt ohne den Mittelbau DORA nicht gegeben!

Bei dem Ausflug ist geplant: Besuch der KZ-Gedenkstätte Nordhausen, Besuch des für den Publikumsverkehr freigegebenen Abschnitt des Mittelbau DORA; alles mit kompetenter Führung.

Dieser Ausflug wird sowohl im Umfang, als auch im Erlebniswert einzigartig werden.

Der Präsident des Kyffhäuserbundes hat seine Teilnahme schon zugesichert und hat das letzte Wort betreffs des Teilnehmerkreises. Die konkreten Planungen sollen bis März 2020 abgeschlossen sein.

#14.01.2020#